Urlaub mit Hund

Damit ein Urlaub mit Hund zu einer entspannten und angenehmen Zeit wird, müssen die Menschen des vierbeinigen Freundes einige Vorbereitungen für den Urlaub treffen. Denn leider verhält es sich auch heutzutage immer noch so, dass man als Hundebesitzer nicht einfach an die Tür eines Hotels klopfen und ein Zimmer oder eine Ferienwohnung buchen kann. Zwar leben Millionen Hunde in deutschen Haushalten und die Touristikbranche hat sicherlich auch längst auf diesen Trend reagiert. Aber trotzdem ist es nicht empfehlenswert, auf´s Geratewohl in den Urlaub im Sauerland zu fahren in der Hoffnung, man wird schon eine entsprechende Unterkunft finden. Auch Last-Minute-Angebote sollten wohlüberlegt sein.

Denn auch hier kann man am Ende vor verschlossenen Türen stehen, weil Hunde möglicherweise bei dem schnell ausgesuchten Reiseziel nicht willkommen sind. Es bedarf also bei der Planung für einen Urlaub mit Hund der sorgfältigen Vorbereitung, damit die schönste Zeit des Jahres auch wirklich zur schönsten Zeit und nicht nur stressreichsten Zeit des Jahres wird. Wenn man einen Urlaub mit Hund verbringen möchte, sollte man im Vorfeld erst einmal Recherchen anstellen, welche Hotels in welchen Ländern Hunde akzeptieren. Schlussendlich müssen die Hoteliers ja auch immer die anderen Hotelgäste, die möglicherweise über das Hundegebell weniger erfreut sein könnten, im Kalkül haben.

Ist ein Hotel aber als ein Hotel ausgewiesen, in dem Hunde willkommen sind, so weiß jeder Gast, dass es auch hin und wieder dazu kommen kann, dass ein Hund sich mit Gebell meldet. Daher braucht man als Hundebesitzer in diesen Hotels sicherlich keinerlei Ärgernisse mit anderen Hotelgästen wegen des Gebells seines Hundes befürchten. Ebenso sollte man darauf achten, dass es in dem Ort, in dem man Urlaub macht, genügend Auslauf für das vierbeinige Familienmitglied gibt. Hotels, in denen Hunde willkommen sind, werden auch auf diesen Punkt in der Regel hinweisen. Denn meist sind auf diesen Anlagen dann sogar Container vorhanden, in denen die Exkremente des Vierbeiners entsorgt werden können. Wenn der Urlaub jedoch so gut vorbereitet wird, kann es letztlich nur ein entspannter und für alle Familienmitglieder schöner Urlaub mit Hund werden.